Askolaner nehmen am Leiterkurs teil!

(Beitrag von Benjamin Dörich, DPSG Bruchsal, entnommen von der Bezirksseite)

Nachdem wir im Frühjahr mit dem Modul 1 der Woodbadge Ausbildung im Bezirk begonnen hatten, war die Motivation für den zweiten Teil des Kurses riesig. Mit einem fast voll besetzten Kurs fuhren wir für 4 Tage nach Bad Herrenalb.

Im Gegensatz zum Modul 1, bei dem der Leiter im Vordergrund stand, ging es auf dem Kurs um die Gruppenkinder. Dabei tauschten wir uns über Erlebnisse in den Stufen aus, die wir durchlaufen haben. Insbesondere hinterfragten wir, wie gut der Entwicklungsstand der Kinder und unser Angebot in den Gruppenstunden zusammenpassen.

Ein weiterer Aspekt war die gezielte Arbeit mit Jungen und Mädchen. Wir nahmen dabei Rollenbilder ins Visier und experimentierten etwas mit gleichgeschlechtlichen und gemischten Gruppen. Wir hoffen, dass der Ohrwurm von „Mädchen gegen Jungs“ für alle noch lange anhält.

Nicht zu kurz kam die Pfadfinderische Methodik, die wir mit viel Action verbinden konnten. Hier hatten unsere Teilnehmer auch gute Gelegenheit etwas näher zusammen zu rutschen und in dem von ihnen organisierten letzten Abend durften wir Teamer uns schlussendlich auch mal berieseln lassen. Wir durften in diesen Abend sogar die Woodbadgeverleihung von unserer Teamerin Tabea einbetten. Wir sind stolz auf unsere Teilnehmer, wie feierlich sie diese Verleihung gestaltet haben, und sprechen an dieser Stelle nochmals unsere Glückwünsche aus.

Am letzten Tag bekamen wir Besuch für die Einheit zum Schutz vor sexueller Gewalt. Auch wenn wir schon etwas angeschlagen waren von dem Wochenende, entstanden hier spannende Diskussionen und ein reger Austausch. Wir wollen uns an dieser Stelle nochmals bei Nicola bedanken, dass sie sich für uns die Zeit genommen hat.

Insgesamt bleibt festzuhalten, dass es ein wunderbares Wochenende war, bei dem auch wir Teamer noch einiges gelernt haben und welches hoffentlich auch dazu beigetragen hat, die nächste Generation von Leitern im Bezirk zu vernetzen. Ein gigantisches Dankeschön geht hier auch raus an unser fleißiges Küchenteam, das keine Mühen gescheut hat, uns so herrlich zu verköstigen. Wir freuen uns schon euch alle hoffentlich bald wieder auf dem nächsten Kurs zu treffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.