Faschingslager der Pfadistufe

Harmonie 046Am Montag dem 20.02.2012 trafen sich 10 Pfadfinder, Hans und Wolfgang, Luigis Opa, um 11 Uhr, um in der hinter Pforzheim liegenden Theodor Zeller Hütte drei harmonische Tage zu verbringen. Nachdem wir unsere Zimmer eingerichtet hatten, gab es erst einmal Vesper. Nach einer abendlichen Wanderung, richtete Hamster mit Wolfgangs Unterstützung das Abendessen, gebratene Maultaschen mit Eiern und Speck, her.
Abends haben wir die 2 Filme Summer ?…. und ein Dokumentarfilm über die Tarnschlucht – unser Sommerfahrtenziel 2012 – angeschaut und in einer offenen Runde darüber gesprochen. Danach haben wir bei Kerzenschein und Tschai gesungen. Nach und nach gingen dann alle mehr oder weniger früh schlafen.

Harmonie 037Am Dienstagmorgen gab es gegen 10 Uhr Frühstück, welches für eine Pfadfinderfreizeit sehr nobel ausfiel. Es gab nicht nur wie immer Brot mit Nutella, sondern auch Marmelade, Honig, Müsli, Wurst und Käse und zur Krönung Rührei mit Speck. Nach einer guten Stunde Freizeit, welche für das Schreiben von persönlichen Gedichten über andere Stufenmitglieder genutzt wurde, trafen wir uns um zum etwa 8 km entfernten Hallenbad zu wandern. Zwei nasse Stunden später wanderten wir wieder zurück zu unserer Hütte, wo das Abendessen, gebratene Nudeln mit Eiern und Speck, zubereitet wurde. Da der Film, den wir eigentlich ansehen wollten nicht lief, entschieden wir uns kurzerhand erst die Gedichte vorzutragen und eine Singerunde zu machen. Wieder tranken wir Punsch und aßen Kekse, welche wir auf dem Rückweg vom Schwimmbad gekauft haben. Dann hieß es „Kluften und Halstücher suchen“ da wir eine Halstuchverleihung zu veranstalten hatten. Nach dem obligatorischen Schweigemarsch und dem Pfadfinderversprechen erhielt Karola ihr Pfadfinderhalstuch.

Wieder in der Hütte entschieden sich einige schlafen zu gehen, andere beschlossen es sich unten auf den Sofas gemütlich zu machen und dort eine Weile zu verharren. :“)

Mehr oder weniger ausgeschlafen wurden wir Mittwoch morgens eher weniger liebevoll vom singenden Hamster geweckt damit alle pünktlich zum Bauernfrühstück inklusive Rührei, Speck und zur Feier des Tages auch mit Maultaschen da waren. Nach der Morgenrunde zum Thema Thinking-Day wurde gefrühstückt und aufgeräumt. Und nach dem Abschlusskreis im Sonnenschein fuhren wir wieder zurück nach Bretten (Katha, Timo, Luigi, Anti)

Einige Fotos zum Faschingslager der Pfadfinderstufe findet Ihr in der internen Fotogalerie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.