Sommerlager der Wölflinge

Da wir im Mittleren Schwarzwald sind, haben wir die Gelegenheit diese Landschaft „hautnah“ zu erleben und zu entdecken. Und das wollen wir auch tun … .“ So endete mein Informationsschreiben über unser Sommerlager.

Und so begann und verlief unser Sommerlager in Oberkirch: Wir – das sind die Wölflinge Leon, Erik, Christian, Sven, Maximilian, Philipp, Stefan und Pascal, die Jungpfadfinder Maja, Magda, Laura (Fahrtenname: Vampir), Noel und Lennie und die drei Gruppenleiter Tatjana (Fahrtenname: Tatl), Michael und Rüdiger (Fahrtenname: Coco) starteten am Morgen des 2. August nach Oberkirch. Dort angekommen liefen wir vom Bahnhof zu dem Pfadfinderhaus des Oberkircher Pfadfinderstammes Jörg von Schauenburg, in dem wir uns bis zum 7. August gemütlich einrichteten. Michael, der mit seinem Auto voraus gefahren war und das Wölflingsgepäck transportierte, hatte bis zu unserer Ankunft schon alles Wichtige mit dem Hausverwalter besprochen. Wir mussten bei unserer Ankunft also nur noch unser Gepäck in die Zimmer bringen.

Danach haben wir uns auf einem Rundgang durch Oberkirch ein Bild von dieser Stadt gemacht. Dabei haben wir unsere geplanten Aktivitäten der Tage in Oberkirch ergänzt und festgelegt. Dazu gehörte der Besuch des Oberkircher Stadtparks mit Tiergehegen, einem Abenteuerspielplatz und einer Kneipschen Wassertretstelle, die die Wölflinge und Jungpfadfinder mit Freuden aufsuchten (danach hat so mancher nasse Socken und Schuhe ins Pfadfinderheim getragen!) Zudem haben wir an der Rench Wasserspiele gemacht und am Ufer der Rench an unserem Lagerfeuer Stockbrot und Würstchen gegrillt. Da es auf dem Heimweg dunkel war, haben wir auf dem Weg zurück zu dem Pfadfinderhaus eine Fackelnachtwanderung gemacht. Ferner hat jeder Teilnehmer ein Dosenfeuer hergestellt und an dem Abschlussabend mit dem Thema „Afrika“ sein Verkleidungstalent und sein Talent bei Kimspielen an der Rench bewiesen. Nicht vergessen werde ich auch die ca. 100 Kugeln Eis, die wir zusammen in Oberkirch gegessen haben (Rüdiger alias Coco)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.