landesjamboree 2007

Das Jahr 2007 ist für alle Pfadfinderinnen und Pfadfinder ein ganz Besonderes: Pfadfinden wird 100 Jahre alt. Aus diesem Anlass veranstalteten die Pfadfinderverbände B.-W. ein gemeinsames großes Zeltlager, das Landesjamboree, auf dem Eichelberg bei Bruchsal. Bis zu 6500 Kinder und Jugendliche, nicht nur aus unserem Bundesland und Deutschland, sondern auch aus anderen europäischen Ländern, waren bei diesem Mega-Ereignis dabei.

Auf dem Programm standen große Geländespiele, Workshops und noch vieles mehr. So fuhren bereits am 26. Juli ein Vorkommando der Brettener Pfadfinder der DPSG auf den Eichelberg, um dort ihre Jurtenburg aufzubauen. Die Jurtenburg besteht aus zwei miteinander verbundenen Jurten, eine Schlaf- und eine Aufenthaltsjurte mit Feuerstelle, sowie einige angebauten Kohten, so dass die Gesamtfläche dieses Spezialzeltes ca. 60qm betrug. Daneben stand noch das Küchenzelt. Am 27.07. ging es endlich los. Stilgerecht mit Fahnen und leichtem Gepäck wanderten die Pfadfinder vom Bernhardushaus über 22km zum Eichelberg. Nach einer kurzen Erholungspause musste Frischwasser für die Küche und Holz herbeigeschafft werden, wobei die Holzrollen erst noch zersägt und gehackt werden mussten. Aber am ersten Abend brannte breits in der Feuerschale der Jurtenburg ein rauchiges Feuer und mit Singen und Erzählen ging der Tag zu Neige. Neben uns bauten slowenische Pfadfinder ihre ZElte auf, mit denen wir Freundschaft schlossen und sie gleich zum Abendessen einluden. Auf unserem Vorplatz wurde später die große Fahne der Stadt Bretten gehisst, die weithin sichtbar war. Dies zeigte sich als Glücksfall, denn da die Fahne die Zelte weit überragte fand man in der großen Zeltstadt immer wieder zu unser schwarzen Jurtenburg zurück. Bürgermeister Leonhard, der einige Tage später mit einer Delegation die riesige Zeltstadt besuchte, fand daher auch auf Anhieb sogleich unseren Zeltplatz. Am Samstagmorgen tauchte plötzlich das RTV Regionalfernsehen auf und von den über 65000 Padfindern wurde unsere Gruppe auserkoren stellvertrend für alle Pfadfinder ein Interview zu geben und natürlich ein Pfadfinder-Lied zu singen. Später fand die Eröffnungsfeier statt, wobei der Bruchsaler Oberbürgermeister Doll die Festrede hielt und der jüngste Teilnehmer im Säuglingsalter, zusammen mit dem ältesten Teilnehmer, unserem Brettener Wölflingsleiter Siggi, das lila Lagerband durchschnitt. S. Thiele musste uns leider am Sonntag verlassen, do dass das Brettener Lager von dem zukünftigen Stammesführer E. Böttcher und H. Schmitt („Kümmerer“ der Stadt Bretten) geleitet wurde.

Am verregneten Sonntag war BEsuchtstag, wo natürlich die Eltern aus Bretten kamen, so dass sich in unserer Jurtenburg teilweise über vierzig Leute aufhielten. Die Woche war ausgefüllt mit Pfadfinder-Programm, einem großen Geländespiel und viel Unterhaltung, darunter auch einige Musikdarbietungen oder Aufenthalt in einem der Lagercafes. Mit Spiele, Großgruppenanimation und Kulturveranstaltungen ging die Woche sehr schnell um. Höhepunkt war am 01. August bei Sonnenaufgang die 100-Jahr-Feier, an der über 6500 Pfadfinderinnen und Pfadfinder gemeinsam ihr Versprechen ablegten. Denn der 1. August 1907 gilt weltweit als Beginn der Pfadfinderbewegung. Da wir in dieser Nacht sowieso durchmachten, fand morgens gegen 03:00 Uhr bei Fackelschein die „Taufe“ einiger Brettener Pfadfinder statt, die dabei „Fahrtennamen“ erhielten. Bei den Jüngeren eine „Wassertaufe“, bei den Älteren eine „Feuertaufe“. Am Smastag nach der großen Abschlussfeier, am Abend luden sich die Stämme zum gegenseitigen Essen ein und am Sonntag mussten bereits wieder die Zelte abgebaut werden. Nach einer Abschiedsrunde ging es in Richtung Heimat, wobei alle bestimmt glücklich waren endlich mal in Ruhe ausschlafen zu können, denn die Nähcte waren schon sehr kurz. Jedoch wird die Ruhephase nicht allzulange dauern, denn in den Herbstferien geht es auf eine Zeltfahrt. Jedoch, für jeden der rund 20 Brettener DPSG-Pfadfinder, dürfte dieses zehntätige Megalager bestimmt unvergessen bleiben. Fotos zum Lager gibt es natürlich in der Fotogalerie. (Hans Schmitt)

One Reply to “landesjamboree 2007”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.