Großfahrt 2017: 12 Pfadfinder, 3000km, 3 Länder.

Zu Beginn der Sommergroßfahrt 2017 trafen sich ein dutzend Georgspfadfinder Sonntagmorgens am Bernhardushaus in Bretten. Eine große Reise stand bevor: Mit zwei Kleinbussen war eine 3000km lange Fahrt durch Tschechien, Polen und Slowakei geplant.

 

Gegen Abend kam die Gruppe an der Moldau an. Hier fuhren die Jugendlichen die nächsten 3 Tage Kanu. An den Staustufen musste das ein oder andere Kanuteam auch ein vollgelaufenes Boot in Kauf nehmen. Abends wurde gezeltet, gekocht und zusammen am Lagerfeuer gesessen. Sie trafen auch eine Pfadfindergruppe aus Wales und tauschten sich mit ihnen auf Englisch über die bereits erlebten Abenteuer und über die Unterschiede der Pfadfinderei in den beiden Ländern aus. Auch wurden gemeinsam einige englische Songs gesungen und der gefangene Fisch am Stock gegrillt.

 

Die Reise führte die Gruppe von Tschechien weiter zu der Holocaust-Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau in Polen. Nachdem sie am Abend zuvor von den Gruppenleitern etwas auf die Thematik vorbereitet worden waren, nahmen sie dort an einer Führung teil und besichtigten das ehemalige Konzentrationslager.

Der letzte Teil der Fahrt fand in der Slowakei statt. Die Gruppe überquerte die Gipfel der hohen Tatra im Zuge einer zweitägigen Wandertour. Von ihrem Basiscamp am Fuß der hohen Tatra auf etwa 1000 Höhenmeter wanderten die Jugendlichen zu einer Berghütte auf ca. 2000 Metern. Dort konnten sie in einem kleinen Anbau auf dem Boden übernachten. Am nächsten Tag führte die Tour über den Gipfel (2375m) auf die andere Talseite.

 

Auf dem Rückweg von der Slowakei wurden die Pfadfinder bei Freunden in Chechowize in Tschechien und beim Stamm Thomas Morus in Weiden in der Oberpfalz sehr herzlich empfangen. In Altwasser bestaunten die Jugendlichen die Arbeit der Pfadfinder dort, welche eine durch den Krieg zerstörte Klosteranlage wieder in Stand setzen. Abends saß man dann noch gemeinsam am Lagerfeuer, sang gemeinsam und erzählte von den erlebten Abenteuern.

 

Bei der Großfahrt wuchsen die Jugendlichen aus Bretten zu einem richtigen Team zusammen. Nach der zweiwöchigen Tour und fast 3000km zurückgelegten Kilometern kehrten sie wohlbehalten nach Bretten zurück. Eine tolle Tour!

Übrigens: Ein paar Fotos zur Großfahrt findet man bereits in der Pfadfinder-Fotogalerie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.