Völkerballturnier 2014

Am 22. Februar 2014, also am Thinking Day der Pfadfinderbewegung, wurde das nun schon siebte Völkerballturnier des Stammes Askola veranstaltet. An der Sporthalle in Bretten trafen sich insgesamt 15 Mannschaften, um die heiß begehrten Pokale des Stammes Askola durch Schweiß, Training und Teamgeist mit nach Hause zu nehmen.

DSC03231

Im Maxi-Turnier traten fünf Mannschaften aus anderen Stämmen sowie aus anderen Vereinen an. Beim Mini-Turnier des Völkerballturnier gab es insgesamt zehn Mannschaften, die den Pokal erspielen wollten. Unter dem Motto der Prävention für Jugendliche im Sinne von Alkohol und anderen Gefahren, die das Jugendalter bereithält, fand das Turnier erneut einen guten Zweck, mit welchem Jugendlichen gezeigt wurde, dass diese auch Perspektiven und Möglichkeiten haben, anders aufzufallen und diesem Sinne sogar positiv. Das Turnier begann wie jedes Jahr um 11:00 Uhr und endete um ca. 15:00 Uhr. Während dieser Zeit stand den Teilnehmern durch die Bewirtung des Pfadfinderstamms Askola immer ausreichend Nahrung zur Verfügung, um die Herausforderung, die durch das Turnier gestellt wurde, zu meistern.

Die Platzierung der Mannschaften sieht wie folgt aus:

Mini-Turnier

  1. Pfadfinder Blankenloch II
  2. BdP Stamm Mammut I
  3. Bruchsaler Mix
  4. Turnverein Gondelsheim
  5. Klasse 4 Grundschule Rinklingen
  6. BdP Stamm Mammut II
  7. Pfadfinder Blankenloch I
  8. Hohberghaus
  9. Askola Bretten
  10. Jugendfeuerwehr Sprantal

Maxi-Turnier

  1. Streetboys
  2. Pfadfinder Bruchsal
  3. Musikverein Büchig I
  4. Askola Bretten
  5. Musikverein Büchig II

DSC03244

 

 

 

 

 

 

 

Sowohl der Stamm als auch die Mannschaften werden sich auf ein erneutes Zusammentreffen der diversen Stämme und Vereine freunen

[ZEUS]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.